Titelseite der Festschrift zum 100. Jubiläum des Lutherchores.

Zum 100. Jubiläum des Lutherchores hat der Förderverein eine Festschrift herausgegeben.

Wir danken für die finanzielle Unterstützung durch die Landeskirche Anhalts, die Volksbank Dessau und IDT Biologika.

 

Die Festschrift ist zu beziehen über die Thalia-Buchhandlung im Rathauscenter Dessau und über die Buchhandlung im Bodelschwinghhaus in der Johannisstraße  in Dessau zum Preis von 8,90 Euro.

 

Sie enthält zahlreiche Beiträge und Bilder zur Geschichte des Chores, es kommen aber auch Menschen zu Wort, die den Chor in unter-schiedlicher Funktion begleitet, in ihm gesungen, ihn geleitet haben. Warum singe ich gerne im Chor? Auf diese Frage geben Chorsängerinnen und Chorsänger Antwort, ebenso Kinder des Gropius-Gymnasiums, die mit dem Lutherchor zusammen singen. 

 

Der heutige Dessauer Lutherchor wurde 1917, also noch im Ersten Weltkrieg, als „Reformationschor“ eigens für eine Aufführung des Oratoriums „Paulus“ von Felix Mendelssohn Bartholdy zusammengerufen. Anlass war Martin Luthers Veröffentlichung der 95 Thesen in Wittenberg 1517. Die Aufführung fand am 4. November 1917 statt. Der Projektchor bestand indes auch nach dem Konzert weiter und überdauerte die NS-Diktatur ebenso wie die Zeit der SED-Herrschaft.

 

100 Jahre Lutherchor Dessau 1917 - 2017

Festschrift zum 100-jährigen Bestehen des Dessauer Lutherchores

Herausgegeben vom Förderverein in Zusammenarbeit mit der landeskirchlichen Pressestelle

Gestaltung: Doreen Ritzau

ISBN: 978-3-9819215-0-2


Jährlich unterstützt der Förderverein die Aufführungen des Lutherchores finanziell mit 2.000 bis 3.500 €, damit die Eintrittspreise weiterhin moderat gestaltet werden können.

Wir freuen uns, dass wir durch Mitgliedsbeiträge und Spenden dazu immer wieder in der Lage sind. An dieser Stelle ein herzlicher Dank allen Mitgliedern und Spendern.